Willkommen bei frohundmunter

Der katholische Podcast für Eltern

Mein Name ist Richard Schu-Schätter. Ich möchte dich einladen, mit mir zu ent-decken, wie wir als Eltern unseren Glauben mit unseren Kindern teilen und leben können. Ich möchte Dich ermutigen, Dinge auszuprobieren um froh und munter einen guten Weg zu finden, gemeinsam mit deinen Kindern die frohe Botschaft im Alltag zu erleben. Dazu spreche ich mit Menschen, die selbst Erfahrungen mit Glaube und Familie gemacht haben. Ich hoffe, Du bekommst in diesem podcast Anregungen zum Nach- und Weiterdenken und praktische Ideen, die Du in deinem Leben umsetzen kannst. Vielleicht hast Du aber auch weitere Fragen oder Anregungen, dann schreibe mir gerne: schu-schaetter-r@bistum-muenster.de

Corona-Ostern. Feste feiern wie sie fallen.

Noch vor ein paar Wochen haben wir in der Folge zu Karneval und Fastenzeit dafür eingetreten, Feste zu feiern, wenn sie dran sind. Damals hat kaum einer geahnt wie sehr unser alltägliches Leben aus den Angeln gehoben wird. Mit Marion Bause, Pastoralreferentin in Warendorf unterhalte ich mich, wie wir als Familien Ostern in der Coronazeit feiern können.

Corona-Ostern. Feste feiern wie sie fallen.
froh und munter

 
 
00:00 / 44:48
 
1X
 

Feste feiern wie sie fallen – Karneval und Fastenzeit

Mit Ralf Bisselik, Diakon mit Zivileruf und Karnevalist unterhalte ich mich über Karneval und Fastenzeit. Ihr erfahrt warum uns beides wichtig ist.

Feste feiern wie sie fallen – Karneval und Fastenzeit
froh und munter

 
 
00:00 / 30:32
 
1X
 

Zwischen Hoffen und Bangen

Eine Folge mit Maria Runtenberg zum Thema unheilbar kranke Kinder

Deutscher Hospizverein: https://www.deutscher-kinderhospizverein.de/familien/

Brückenteam am UKM : https://www.ukm.de/index.php?id=4330

Familienhandbuch: https://www.familienhandbuch.de/familie-leben/schwierige-zeiten/index.php

Zwischen Hoffen und Bangen
froh und munter

 
 
00:00 / 59:32
 
1X
 

Schenken ist schön!

Eine Folge über Nikolaus, Christkind und Weihnachtsmann, in der ihr ein bischen davon erfahrt, wie die verschiedenen weihnachtlichen Geschenkebringer miteinander zusammenhängen, warum wir nicht einfach selbst schenken und wie der Übergang vom Christkindglaube gelingen kann.

Linktipp:
www.nikolaus-von-myra.de

Schenken ist schön!
froh und munter

 
 
00:00 / 19:26
 
1X
 

Du hast uns deine Welt geschenkt

Im Oktober feiert die Kirche das Erntedank-Fest. In der neuen Folge von frohundmunter spreche ich mit Tonja Capiello und Laura Cárdenas Krenz über das Verhältnis von Mensch und Schöpfung und darüber wie Eltern mit ihren Kindern ihrer Verantwortung für die Mitgeschöpfe gerecht werden können.

Tonja Capiello hat uns noch eine kleine Linkliste zum Thema zusammengestellt. Schaut mal hier:

Das Institut für Theologische Zoologie und seine Projekte:

Mensch-Tier-Beziehung:

https://www.katholisch.de/artikel/23001-fuer-eine-neue-theologische-sicht-auf-tiere

Naturverbundenheit / Beispiel:

https://www.wn.de/Muensterland/Kreis-Warendorf/Telgte/3993945-Brueder-Grimm-Schule-in-Telgte-Wir-und-die-Baeume

Was kann ich tun?:

Du hast uns deine Welt geschenkt
froh und munter

 
 
00:00 / 1:10:37
 
1X
 

Gott kannst du alles sagen

Ab und zu miteinander quatschen. Das gehört zu jeder Freundschaft und jeder Beziehung dazu. Auch der Beziehung zu Gott tut es gut. Das Reden mit Gott nennt man beten. Aber wie geht das eigentlich? Welche Gebetsformen eignen sich für Kinder und hört Gott eigentlich unsere Gebet? Darüber habe ich mich mit meiner Kollegin Karin Lücke unterhalten in der dritten Folge von frohunmunter: „Gott kannst Du alles sagen.“

Gott kannst du alles sagen
froh und munter

 
 
00:00 / 51:54
 
1X
 

Mit Kindern beten

Hier einige Links und Texte zum Thema beten mit Kindern:

Morgengebet:
Wie fröhlich bin ich aufgewacht,
wie hab ich geschlafen so sanft die Nacht!
Behüte mich auch diesen Tag,
dass mir kein Leid geschehen mag.
Amen.
Quelle: Unbekannt

Mittagsgebet:
Komm Herr Jesus, sei unser Gast,
und segne, was Du uns bescheret hast. Amen.
Quelle: Unbekannt

Abendgebet:
Wenn ich abends schlafen geh,
vierzehn Englein mit mir gehen:
Zwei zu meiner Linken.
Zwei zu meiner Rechten.
Zwei zu meinem Haupte.
Zwei zu meinen Füßen.
Zwei, die mich decken.
Zwei, die mich wecken.
Zwei, die mich führen
ins himmlische Paradies. Amen.
Quelle: Unbekannt

Freies Abendgebet (Den Tag abschließen)
Guter Gott, Du bist immer für uns da. Dir können wir allles von diesem Tag erzählen. Das Gute und das Schlechte:
Gut fand ich ….
Doof fand ich …
Wir danken Dir für das Gute heute und bitten Dich, segne und behüte uns in der Nacht und lass uns morgen fröhlich aufwachen.

Weitere Kindergebete findet ihr auf katholisch.de: https://www.katholisch.de/artikel/14316-gebete-fuer-kinder-die-schoensten-kindergebete

Hier gibt es Infos zum Youcat for Kids, dem Katechismus für Kinder und Familien: https://www.youcat.org/de/produkte/youcat-for-kids#book/

„Mama ist das Gott?“

Kinder-Fragen können uns manchmal auf dem kalten Fuß erwischen. Und Kinder haben viele Fragen. Auch nach Gott: Wie er aussieht, wo er wohnt, warum er, wann, wie handelt. Wir Eltern haben dazu ganz unterschiedliche Auffassungen, ganz unterschiedliche Bilder von Gott. Das ist bei Kindern nicht anders. Wichtig ist: Da wo Gott auf eine einzige Vorstellung festzementiert wird, da läuft was schief. Besser ist es, neugierig mit den Kindern gemeinsam auf Entdeckungsreise zu gehen, wie Gott wirklich ist. Ein Gespräch mit Ruth Quentmeier über Gottesbilder.

„Mama ist das Gott?“
froh und munter

 
 
00:00 / 57:14
 
1X
 

frohundmunter auf meinem Handy hören.

Ganz einfach: